Snare-Trommel richtig auswählen

Die Snare-Trommel, im tschechischen Schlagzeuger-Jargon häufig auch als Wirbeltrommel, Rhythmus-Trommel oder sogar Schrott-Trommel bezeichnet, gehört zu den wichtigsten Trommeln überhaupt. Snare-Trommeln sind integraler Bestandteil aller klassischen Schlagzeug-Sets, wobei sie auch in großen Orchestern Anwendung finden. Manche Wirbeltrommeln lassen sich (in Kombination mit Tragegurten) auch als Marschtrommeln verwenden.


TIPP FÜR ANFÄNGER:

Snare-Trommeln In den Schlagzeug-Sets stellen sie die rhythmischen Grundbausteine dar (zusammen mit den großen Bass-Trommeln und Hi-Hat-Becken). Deshalb sollten Sie sorgfältig ausgewählt werden.

Zu den wichtigsten Parametern, die den resultierenden Klang von Snare-Trommeln bestimmen, gehören die Abmessungen (Durchmesser und Tiefe), das Fertigungsmaterial, der Snareteppich-Typ und die verwendeten Felle.

Sollten Sie bei der Auswahl von Snare-Trommeln einen fachmännischen Rat benötigen, kontaktieren Sie uns unter der Telefonnummer +43 720775084 (Mo-Fr 9-17 Uhr) oder per E-Mail an . Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen.


Beschreibung der Snare-Trommel:

Die „Snares“ sind kleinere Trommel. Sie sind oben und unten mit Fell bespannt und haben auf der unteren Seite einen Snare-Teppich. Oben befindet sich das Schlagfell, unten das Resonanzfell. Darunter ist der bereits erwähnte Snare-Teppich gespannt.

Materialien

Der Korpus besteht meistens aus Holz oder Metall und Metalllegierungen. Das Spektrum der verwendeten Materialien ist sehr vielfältig, manchmal werden sie in Schichtbauweise konstruiert. Beliebt sind zum Beispiel Ahorn-Korpusse und Stahl-Trommeln. Jede Materialart hat ihre Eigenheiten. Es kommt immer darauf an, nach welchem „Sound“ der Schlagzeuger sucht.

Snare-Trommeln mit Holz-Korpus haben typischerweise einen „wärmeren“ Klang, während die Metall-Trommeln schlagkräftiger und schärfer klingen.

Abmessungen

Der Durchmesser eine Snare-Trommel liegt normalerweise bei 10 bis 16 Zoll. Die Tiefe beträgt in der Regel 2 bis 9 Zoll. Am häufigsten werden jedoch Snare-Trommeln mit 14 Zoll Durchmesser und 5,5 Zoll Tiefe verwendet.

Snare-Teppich

Der Snare-Teppich ist ein wichtiger Bestandteil der Snare-Trommel. Er verleiht ihr den typischen markanten und unverwechselbaren Klang. Es gibt verschiedene Arten von Snare-Teppichen. Sie unterscheiden sich durch die Länge, die Anzahl der Saiten, die Ausführung (unterschiedliche Saitenwicklung) und die Befestigungsart an der Trommel. Eine wichtige Rolle spielt auch das Material, aus dem sie hergestellt sind, wie Stahl, Bronze, Messing oder Carbon.

Der Snare-Teppich ist an der Unterseite der Snare-Trommel angebracht und liegt beim Spielen auf dem Resonanzfell (unten) auf.

Snare-Trommeln in Schlagzeug-Sets

Die Snare-Trommel darf in keinem Schlagzeug-Set fehlen. Viele Schlagzeuger verwenden mehrere Snare-Trommeln, die unterschiedlich gestimmt sind. Die Snare-Trommeln werden links neben der Bass-Trommel platziert (zwischen die Pedale für Hi-Hat und die große Trommel).

Tipp zum Schluss

Die Snare-Trommel prägt in entscheidendem Maße den Charakter, die Individualität und das klangliche Gesamtbild des Schlagzeugers. Deshalb sollten Sie Mut zum Experiment zeigen und, wenn möglich, beim Kauf einer Snare-Trommel nicht sparen. Die Snare ist nämlich das meist gespielte Instrument des gesamten Schlagzeugs – lassen Sie es richtig krachen :-).

Warten Sie bitte