Lautsprecher und Verstärker richtig auswählen

Eine gute Beschallungslösung ist für jede Musikproduktion wichtig. Dies gilt nicht nur für Club-Auftritte und Festival-Konzerte. Genauso wichtig ist auch die richtige Beschallung von Band-Proberäumen, Theatern, Präsentationsräumen oder Schulaulen. Dieser Kauf-Ratgeber liefert Ihnen einen Überblick über das Angebot und Tipps zur Beschallung von Veranstaltungen.


TIPP FÜR ANFÄNGER:

Die Basis aller hochwertigen Soundsystems bilden ausreichend leistungsfähige Lautsprecher (Boxen), ein Verstärker sowie evtl. ein Mischpult und Mikrofone. Wenn Sie nach einer einfachen Beschallungslösung für Ihre Veranstaltung suchen, empfehlen wir Ihnen ein komplettes Soundsystem. Damit erhalten Sie in einem Set Verstärker, Lautsprecher, Mischpult, Ständer und Kabel. Also eine komplette Ausrüstung für jedes Event. An das Mischpult können Sie dann alles Mögliche anschließen – ein Mikrofon, Musikinstrumente, einen Musik-Player, einen Computer usw. – und beschallen.

Unsere Experten beantworten gerne alle Ihre Fragen und empfehlen Ihnen bei Interesse die ideale Lösung für Ihres Lautsprecher-Set. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer +43 720775084 (Mo-Fr 9-17 Uhr) oder per E-Mail unter .

  • 1 - Lautsprecherbox einstellen
  • 2 - Einstellbereich der Verstärkung der Anschlüsse
  • 3 - Anschlüsse für Mikrofone / Linien-Anschlüsse
  • 4 - RCA Anschlüsse (Cinch)
  • 5 - Kabelanschluss

Lautsprecher-Einteilung

Lautsprecher werden in vier Grundkategorien eingeteilt:

PA-Boxen – für die Beschallung
Abhörlautsprecher (Monitore) – zum Abhören und kontrollieren des eigenen Sounds (auf der Bühne)
Tragbare Lautsprecher mit Batterien – für Beschallung unabhängig von Raum und Zeit
Subwoofer – zur Wiedergabe von Bassfrequenzen

Einteilung in aktive und passive Lautsprecher

Ferner wird zwischen aktiven und passiven Lautsprechern unterschieden. Aktivboxen unterscheiden sich von Passivboxen darin, dass sie über einen eingebauten Verstärker verfügen und brauchen daher nur noch an eine Steckdose angeschlossen werden, um zu funktionieren. Passive Lautsprecher haben hingegen keinen eigenen Verstärker und müssen an einen externen Verstärker angeschlossen werden.

Bei der Auswahl einer Aktivbox sind einige wichtige Parameter zu beachten: nämlich die Leistung und der in Dezibel angegebene Schalldruckpegel (SPL-Wert). Je höher diese Werte, desto höherem Schalldruck kann der Lautsprecher standhalten und um so größere Räume können beschallt werden. Bei der Auswahl einer Aktivbox ist auch auf die verfügbaren Eingänge (Connecter) zu achten. Zum Anschließen von Mikrofonen werden sog. XLR-Eingänge verwendet, Musikinstrumente oder Mischpulte werden wiederum über 1/4 TRS Jack-Stecker angeschlossen. Zum Anschließen externer Player werden am häufigsten RCA-Stecker, so genannte Cinch-Stecker verwendet.

Passivboxen können nicht mit jedem Verstärker kombiniert werden. Die Geräteparameter müssen übereinstimmen (vor allem die Leistung und die Impedanz). Die Leistung wird in Watt, die Impedanz in Ohm angegeben.

Beide Lösungsvarianten haben ihre Vor- und Nachteile. Für angehende Bands und alle, die nach einer einfachen und schnellen Beschallungslösung suchen, empfehlen wir Aktivboxen (weil sie praktisch sind).
Für komplexe Beschallungsanlagen mit mehreren Lautsprechern sollte der Einsatz von an einen hochwertigen Endverstärker angeschlossenen Passivboxen erwogen werden.

Tragbare Lautsprecher mit Batterien

Wenn Sie maximal unabhängig sein wollen und nach einer Anlage suchen, die Sie überallhin mitnehmen können, dann sollten Sie sich für ein mobiles Soundsystem mit Batterie entscheiden. Bei vielen Anlagen ist ein Mikrofon im Lieferumfang enthalten. Neben einem Mikrofon-Eingang verfügen diese Anlagen häufig auch über Line-Eingänge zum Anschließen von Musikinstrumenten (Gitarre, Keyboard) oder Musik-Player / Telefon / PC. Beschallungsanlagen mit Batterie sind nicht nur bei Straßenkünstlern beliebt, sondern eignen sich für jeden Audio-Auftritt, egal wo Sie sich befinden.


Warten Sie bitte